Corinna Harrer

Leichtathletin

Portrait Corinna Harrer

Geboren: 19.01.1991 in Regensburg
Verein: LG Telis Finanz Regensburg
Trainer: Kurt Ring, Doris Scheck
Disziplinen: 3000m, 5000m 10000m

Seit Sommer 2001 trainiert Corinna bei der heutigen LG TELIS Finanz Regensburg. Zuerst begann sie in der Kindergruppe mit spielerischer Leichtathletik. Zwischenzeitlich landete sie bei Doris Scheck in der Sprint bzw. Langsprintgruppe ehe sie zu Kurt Ring und seine Läufergruppe stieß. Dort trainiert sie heute unter Kurt Ring und seiner Frau Doris Scheck.

In der Grundschule nahm sie zusammen mit ihrer Schwester Carina Eiskunstlaufunterricht, wofür Corinna aber deutlich zu groß und auch zu alt war. Ende der fünften Klasse fiel ihrer Sportlehrerin Corinnas Talent auf, sie ließ sich anfänglich aber nur schwer dafür begeistern. Dennoch gefiel es ihr aber auf Anhieb in der Gruppe so gut, dass sie regelmäßig am Training teilnahm. Ehrgeizig erhöhte sie stetig ihr Trainingspensum und dies zahlte sich erstmals 2006 mit dem Gewinn von zwei Bayerischen Meistertiteln aus.

Erfolge Corinna Harrer

Halbfinalistin Olympische Spiele 1500m 2012
2. Halleneuropameisterschaften 3000m 2013
2. U20 Europameisterschaften 800m 2009
2. U23 Europameisterschaften Cross Mannschaft 2011 2. U20 Europameisterschaften Cross Mannschaft 2010 2. Team Europameisterschaften 2015

2. Team Europameisterschaften 2011
3. U23 Europameisterschaften 1500m 2011
3. U23 Europameisterschaften Cross 2011
3. U20 Europameisterschaften Cross Mannschaft 2009 3. Team Europameisterschaften 2013
6. U20 Weltmeisterschaften 800m 2010
36-fache Deutsche Meisterin

Bestleistungen:
800m in 2:00,34 (Albi 2012)
1500m in 4:04,30 (Rom 2012)
3000m in 8:51,13 (Karlsruhe 2013)
10000m in 32:27,75  (Aichach 2014)

Sponsoren & Partner

Auf meinem sportlichen Weg werde ich von folgenden Firmen begleitet:

Mein Verein LG TELIS Finanz Regensburg zusammen mit unserem Hauptsponsor und mein Arbeitgeber Telis Finanz AG, die mich seit Jahren unterstützen. Ganz nach dem Motto: Von der Region – für die Region!

Der Sportartikelhersteller NIKE als mein Ausrüster. Nike steht nicht nur für funktionelle Sportkleidung sondern ist auch für Mode und Lifestyle bekannt.

Mazda Schindlbeck ist ein starker Partner an meiner Seite in Sachen Mobilität. Mit meinem sportlichen Auto mit hohem Fahrtkomfort erreiche ich alle meine Ziele flexibel und pünktlich.

Senseason Friseure sorgt immer dafür das meine Haare gut gepflegt sind und ist nicht nur der stylishste sondern auch sportlichste Friseur der Stadt.

Optik Güßbacher, damit ich immer den richtigen Durchblick bewahre und für alle Situationen die passenden Brillen/Linsen parat habe.

Für eine zielgerichtete Versorgung während der Rennen und der anschließend folgenden Regeneration stellt mir Ultra Sports seine breite Produktpalette zur Verfügung.

Die Insel, ein Fitnessstudio, das mir zahlreiche Möglichkeiten für Krafttraining stellt

Hinter all den hier aufgeführten Sponsoren stehen zahlreiche Personen, die meinen sportlichen Weg zusammen mit mir gehen. Danke für all eure Treue, ihr seid ein tolles Team, die mir den Rücken stärken!

Aktuelles

Das Leben besteht nicht aus Momenten in denen du atmest, sondern aus denen, die dir den Atem rauben!

Meine zweite Karriere - hey ich bin wieder da 🙂

Lange ist es ruhig um mich gewesen, doch jetzt bin ich zurück – sowohl online als auch im Leistungssport.

Meine Verletzungsmisere riss auch 2015 mit einem folgenschweren Achillessehnenriss nicht ab. Viele Stunden Reha, in denen nicht wenig Tränen geflossen sind mit einer großen Ungewissheit – kann ich es schaffen wieder zurückzukommen? Doch war das alles noch nicht genug musste ich in der Zeit erfahren wie schmerzhaft und lehrreich der Leistungssport doch sein kann. Während ich jeden Tag für mein Comeback arbeitete dann die Gewissheit – du wurdest 2012 um dein olympisches Finale betrogen! Sechs der ersten Neun waren im Finale gedopt, das schmutzigste Rennen der Geschichte wie es in diversen Medien betitelt wurde. Doch so wollte ich nicht abtreten. Ich kämpfte, ich litt und ich gewann: I AM BACK!!!!

Zwar habe ich meine Mittelstreckenspikes an den Nagel gehängt, dennoch habe ich auf der Langstrecke den Start in eine Art zweite Karriere geschafft. Ohne euch Allen wäre das nie möglich gewesen! Danke für all den Glauben, den ihr in mich steckt!
Danke an meine Eltern und meine Schwester, dass ihr die größten Arme habt und mich auffängt! Danke Franziskus, dass du so oft für mich zurücksteckst und mich auf Händen trägst! Danke Bjarne Bürgel für deine zahlreichen Behandlungsstunden zu jeder Tageszeit! Meinem Trainerpaar und meinem Verein, die immer an mich glauben mit einem starken Partner Telis Finanz AG im Rücken, der auch seit kurzem mein Arbeitgeber ist. Meinen Freunden und all den Sponsoren an meiner Seite! Ihr macht mich zu dem, was ich heute bin!!!

Herbstupdate

Seit meinem letzten Post ist einige Zeit vergangen. Nach einer ausgiebigen und erholsamen Saisonpause, die dieses Mal nun 4 Wochen dauerte, hieß es Ende August wieder langsam Laufschuhe schnüren. Eine 4 Wochen Trainingspause ist zwar wichtig für den Körper, aber der Wiedereinstieg in den Trainingsalltag ist oft nicht leicht. „Aller Anfang ist schwer.“ Aber so schwer?
Die ersten Wochen waren untertrieben gesagt eine Katastrophe. Dennoch konnte ich nach nur kurzer Trainingsphase in Bobingen bei den Deutschen Straßenlaufmeisterschaften über 10km den 2. Platz hinter „Mocki“ erlaufen und auch die Zeit von 34:32 war entgegen aller Befürchtungen gar nicht schlecht. Trotzdem, jede Menge Luft nach oben! Am Ende wurden es sogar mit U23-Wertung, Bayrischer Meisterschaft und Mannschaftswertung 8 Medaillen.

Mit Selbstvertrauen und reichlich Motivation im Gepäck ging es dann kurze Zeit später mit der meiner Regensburger Truppe wie jedes Jahr nach Italien (Cervia) ins Trainingslager, um den mäßigen Witterungsbedingungen in Deutschland zu entfliehen und die Form unter der mediterranen Sonne zu verbessern und auszubauen. Einige richtig harte Einheiten waren dabei, die mich aber meinen Saisonzielen ein Stück näher gebracht haben. Wie sagt man so schön: „No pain, no gain!“

Nach dem Trainingslager entschloss ich mich, zur Freude oder vielleicht zum Entsetzen meines Umfeldes, einen Halbmarathon in meiner bayrischen Heimat München zu laufen. Aufgrund der Trainingsperiodisierung war aber klar, dass die Trainingsumfänge nur wenig zurückgeschraubt werden, und der Halbmarathon schließlich nur ein Test werden sollte. Gesagt, getan. Natürlich sehr aufgeregt stand ich dann am 13. Oktober beim Halbmarathon in München am Start. Das Wetter war gut, die Laune auch, und auch die Beine signalisierten grünes Licht. Bis auf einen kleinen Sturz bei KM 15 (durch Passanten, die die Strecke überquerten) lief fast alles nach Plan und so konnte ich meinen 1. Halbmarathon mit einem Sieg bei den Frauen und einer Zeit von 1:14:03 beenden. Es war wirklich ein besonderes Gefühl als 1. Frau beim Halbmarathon ins Olympiastadion einzulaufen. Dank auch an meine Zwillingsschwester Carina, die mich auf dem MTB begleitet hat, und mir einige Kollisionen mit langsameren Läufern erspart hat.

Wer rastet, der rostet. Deshalb gab es nach München auch keine große Zeit zum Feiern oder zum Ausruhen. Der nächste Intensive Trainingsblog steht seither auf dem Programm und von Woche zu Woche ist die Form ansteigend. Demnächst geht es für mich mit dem DLV nach Japan, um dort an einer Marathonstaffel teilzunehmen. Ich halte euch auf dem Laufenden was bis dahin so passiert.

Summerbreak

Regensburg, 31.Juli – Schluss, aus, vorbei… Nach einer durchwachsenen Saison mit einer verpassten WM Teilnahme hänge ich die Spikes an den Nagel für diesen Sommer und begebe mich in die Sommerpause. Wenige Tage nach meinem letzten Eintrag erwischte mich eine schwere Salmonellenerkrankung, die längere Zeit Training unmöglich machte. Völlig entkräftet stellte ich mich halbwegs gesund der Konkurrenz bei der Golden Gala in Rom und meinem Heimpublikum in Regensburg um zumindest die Normen für die U23 EM abzuhaken. Zeit zum Trainieren blieb kaum, schon musste ich in Ostrava wieder ran um mich noch für die WM qualifizieren. Leider misslang dies und so begab ich mich kurz darauf nach Birmingham. Anstatt mit der ersehnten Norm verließ ich das Stadion mit Hilfe eines Sanitäters. Während dem Rennen wurde ich von einer Kollegin mehrmals heftig am Fuß attackiert und alles was mir blieb war ein dicker Knöchel und tiefe Wunden. Immerhin gaben die Ärzt Entwarnung, dass ich mir keine größeren Schäden zugezogen habe und so konnte ich mehr oder weniger vorbereitet eine Woche später meinen dritten Deutschen Meistertitel in Ulm nach Hause laufen. Völlig motiviert nahm ich dieses positive Erlebnis mit auf dem Weg zur U23 EM ins finnische Tampere. Dort konnte ich zwar auch wieder „nur“ als zweite die Ziellinie überqueren, aber nach den ganzen Vorgeschichten kann ich auch darüber glücklich sein. Ohne jegliche Zeit für Training musste ich eine Woche später wieder in Bottrop und London ran um die mir bis dato immer noch fehlende WM Norm zu holen, aber die Jagd blieb leider erfolglos. Irgendwann ist jeder Akku leer, die vielen Höhen und Tiefen des ganzen Jahres haben Kraft gekostet. Anstatt mit Laufschuhen und Trikot im Gepäck werden Bikini und Handtuch eingepackt. Nachdem ich mich erholt habe werde ich wieder mit dem Training beginnen und euch hoffentlich wieder viele schöne Momente auf meiner geliebten Bahn bescheren.

Summer is upcoming

Regensburg, 14.Mai 2013 – Mit dem schönen Wetter nimmt auch langsam der Leichtathletiksommer an Fahrt auf. Bis ich ins Wettkampfgeschehen richtig eingreife dauert es noch ein wenig aber ich freue mich jetzt schon tierisch darauf die Spikes zu schnüren und meine geliebten 1500m zu laufen. Das Training ist zwar anstrengend, aber nur wenn man härter oder zumindest genauso hart wie die Konkurrenz trainiert ist man auf der großen Leichtathletikbühne konkurrenzfähig. Aber der Spaß ist nach wie vor da und so heißt es: KEEP ON RUNNING!!!

Vizeeuropameisterin

Göteborg, 03.März – Unglaublich, aber wahr… Nach dem im Herbst jegliche Gedanken an eine Hallensaison noch in weite Ferne gerückt waren konnte ich ein mehr als versöhnlichen Abschluss finden. Nach meinem Silvesterlauf-Sieg in Trier gegenüber Sabrina Mockenhaupt konnte ich im Trainingslager richtig gut trainieren. Als ich dann bei meinem ersten Hallenwettkampf für die Deutsche Mannschaft beim Länderkampf in Glasgow über 1500m einen Sieg erlaufen konnte wollte ich definitiv die Hallen EM Norm von 9:01 über 3000m schaffen. Eine Woche später gelang mir das auch in Karlsruhe mit 8:51min. Direkt danach ging es wieder für 14 Tage ins Trainingslager nach Portugal bevor die DM und die EM vor der Türe standen. Bei den Deutschen konnte ich meinen Titel souverän verteidigen und meine erste Hallen EM konnte kommen. Das ich das Finale am Sonntag als Zweite beenden würde kann ich selbst noch kaum glauben. Lieben Dank für all eure vielen gedrückten Daumen! Ich freue mich wirklich sehr über meine erste Frauen Medaille!!!

Advent, Advent

Seit meinem letzten Eintrag ist schon etwas Zeit vergangen, aber dennoch ist einiges geschehen, das ich euch natürlich nicht vorenthalten will. Nachdem ich etwas Schwierigkeiten gesundheitlich im November hatte, wurde ich rechtzeitig zu den Cross Europameisterschaften wieder fit. Mit meinem 6. Platz kann ich angesichts der Probleme im Vorfeld sehr zufrieden sein und die Bronzemedaille in der Mannschaft entlohnt das alles. Sponsorentechnisch darf ich mich an dieser Stelle über zwei neue Unterstützer freuen: Zum Einen Mazda Schindlbeck, die so freundlich waren und mir ein tolles sportliches Auto zur Verfügung gestellt haben, um jetzt mit sportlichem Fahrkomfort auch auf den Straßen sicher und bequem unterwegs zu sein! Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die gesamte Familie Schindlbeck für das geschenkte Vertrauen!
Zum Anderen kam eine Kooperation mit der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach zu Stande, die vor allem im regionalen Sport Früchte tragen soll. Ich werde dort z.B. im Rahmen des Regensburg Marathon mich um den Minimarathon für Kinder verstärkt kümmern. Es wäre schön somit viele Kids für meinen Sport zu begeistern.
Weihnachtszeit ist für mich auch immer eine Zeit der Besinnung. Zurückblicken auf das vergangene Jahr, Zeit für meine Familie zu finden aber auch Danke zu sagen! Der Dank geht an meine gesamte Familie und meine Freunde für die vielen unterstützenden Worte und Taten. Auch an meinen gesamten Verein einschließlich meinem Trainergespann und allen Mitwirkenden und last but not least allen Sponsoren! Lieben Dank, dass ihr alle mich auf meinem Weg zu meinen sportlichen Highlights begleitet und unterstützt! Ich bin stolz euch alle an meiner Seite zu haben und freue mich schon auf die kommenden Aufgaben im neuen Jahr!

Wintertraining

Regensburg, November 2012 – Nach den vielen Erlebnissen der Sommermonate habe ich die Saisonpause genutzt und alles zu machen, außer Sport! Mittlerweile habe ich wieder in den Trainingsalltag zurückgefunden, sogar unser bekanntes Einstiegstrainingslager in Italien ist schon bewältigt. Jetzt heißt es an der Form für 2013 zu basteln und fleißig hier viele, viele Runden in und um Regensburg zu drehen.
November ist auch immer der Monat der Wahlen und Ehrungen, momentan könnt ihr für mich unter http://www.laufen.de/laeufer-des-jahres eure Stimme für mich abgeben. Besonders freue ich mich aber auch auf unsere große LG Feier. Auch wenn alles irgendwie mit dem Sport zu tun hat, dreht es sich eben nicht immer nur um Laufen an sich 🙂

Saisonfinale

Nagold, 16.September 2012 – 10km Straße in 33:38min. hinter mich gebracht… Sabrina Mockenhaupt machte ihr Ding an der Spitze und ich konnte meinen erhofften zweiten Platz in der Frauenwertung nach Hause laufen. Zugleich bedeutete das die Deutsche Meisterschaft in der U23. Zwei weitere Goldmedaillen durfte ich mir noch mit meinem starken Regensburger Teams (Frauen und U23) umhängen lassen. It is done – der Leichtathletiksommer 2012 hat einen tollen Abschluss gefunden. Zeit die Beine hoch zu legen.

Kontakt

Afro Sport Promotion
Sylvia Abmayr
Diamantweg 16
69181 Leimen

Mobil: +49 171 260 58 38

Mail: sylvia.abmayr@afro-sport.de

Follow me on

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Gesamtverantwortung: Corinna Harrer, corinna.harrer@lg-regensburg.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Corinna Harrer, corinna.harrer@lg-regensburg.de

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: eRecht24